Das internationale Forschungsprojekt NUCLEI wird durch das Programm INTERREG Mitteleuropa gefördert. Das Projekt NUCLEi dient dem Aufbau von Netzwerken für einen innovativen Technologie-Transfer zwischen den mitteleuropäischen Industrie- und Wirtschaftsverbänden.

Projektziel:

Das Hauptziel von NUCLEI ist die Entwicklung von Innovationsdiensten für moderne Fertigungstechnik auf länderübergreifender Ebene.

Das Netzwerk der NUCLEI-Partner möchte innovationsbezogene Dienstleistungen verbessern, regionales Bestreben intensivieren und den Transfer von Schlüsseltechnologien aus EU-relevanten Förderprojekten und mitteleuropäischen Forschungszentren in Endbenutzerkomponenten und Anwendungen für die moderne Fertigungsindustrie beschleunigen.

NUCLEI hat zum Ziel, das überholte Innovationsmanagementmodell des lokal-basierten Technology-Scoutings zu ändern und einen transnationalen Wissenspool zu schaffen, welcher Innovationen im Bereich der Fertigung grenzüberschreitend unterstützt. Dieses Vorhaben wird ökonomische Wechselbeziehungen von sieben mitteleuropäischen Regionen stärken und fördert effektive transnationale Wertschöpfungsketten in der Automobil- und Elektroindustrie, in den Sektoren IT-, Robotik und mechanische Automatisierung.

Beteiligte Länder: Deutschland, Italien, Österreich, Polen, Slowakei, Tschechische Republik

Projektpartner:

Partner Projekt NUCLEi