ALGE Projekt

Das Forschungsthema des Projektes ALGE ist die Untersuchung der N-Glykosylierung rekombinanter Proteine aus Chlamydomonas reinhardtii.

Forschungsziel:

Forschungsziel ist die Untersuchung eines potenziellen, alternativen Expressionssystems für rekombinante Glykoproteine, die in der Pharmaindustrie eingesetzt werden. Entscheidend hierfür ist die Analyse der N-Glykosylierung, welche die Funktionalität vieler Proteine und ihre Verträglichkeit im Menschen gewährleistet. Die einzellige Grünalge Chlamydomonas reinhardtii besitzt vielversprechende Eigenschaften eines potenziellen Expressionssystems, allerdings sind die in der Alge synthetisierten N-Glykosylierungen bislang kaum erforscht. Aufbauend auf dem von der Max-Buchner-Forschungsstiftung geförderten Projekt („Glykosylierung von rekombinanten Proteinen in der einzelligen Grünalge Chlamydomonas reinhardtii“), in dem für das beantragte Projekt benötigte Methoden etabliert werden und die Glykanstruktur des rekombinant in der Alge hergestellten Proteins Luziferase bezüglich der Monosaccharidzusammensetzung derzeit untersucht wird, soll hier die N-Glykosylierung in C. reinhardtii anhand des Modellproteins Erythropoetin (EPO), welches eine O‑ und drei N‑Glykosylierungsstellen aufweist, bezüglich der Monosaccharid­zusammen­setzung und ‑verknüpfung charakterisiert werden. Mögliche Einflüsse auf die Glykanstruktur, wie die Sekretion des Proteins in das Medium und das Alter der exprimierenden Algenkultur sollen zusätzlich untersucht werden.

Projekt-ALGE

Projektpartner:

Projekt_ALGE