Testmethoden zur Überprüfung der Wirksamkeit antimikrobieller Oberflächen

Eingetragen bei: News-de, news-prueflabor-de | 0

Bakterien und Biofilme sind allgegenwärtig und stellen gerade im Klinikalltag ein großes Problem dar. In Zeiten verstärkter Resistenzbildungen sind alternative Methoden zur Bekämpfung von Bakterien gefragter denn je. Einen interessanten Ansatz stellen hierbei durch Modifikationen antimikrobiell wirksame Oberflächen dar. Dabei kann es sich um spezielle Beschichtungen oder Additive handeln, die zu einem Absterben der Bakterien führen. Die Wirksamkeit wird hierbei über den ISO 22196 Test (JIS-Test) nachgewiesen und quantifiziert.

Diese Methode ist offiziell anerkannt und wird als Goldstandard routinemäßig eingesetzt. Allerdings verfügt sie auch über Schwächen und kann nicht für jedes Produkt eingesetzt werden. Zudem ist die Übertragung der Ergebnisse auf den Klinikalltag teilweise schwierig. Daher ist die Nachfrage nach einer Verbesserung des Verfahrens hoch. Das senetics Biolabor wird am 26.06.2018 auf dem Netzwerktag NanoSilber in Regensburg den aktuellen Stand zur ISO 22196 und mögliche alternativ Ansätze zur Testung vorstellen.

Wir würden uns freuen Sie unter den Gästen zu begrüßen.

Weitere Informationen zur Überprüfung der Wirksamkeit antimikrobieller Oberflächen und den Leistungen vom senetics Biolabor finden Sie unter www.biologisches-testlabor.de .

Testung antimikrobieller Oberflächen